.

Developed in conjunction with Joomla extensions.

Developed in conjunction with Joomla extensions.

In der Spitzenpartie kann sich Julian Rubel gegen Arno Feicht durchsetzen und so ungeschlagen den Titel für sich beanspruchen. Lambert Danner verschenkt erneut eine gute Stellung und anschließend die gesammte Partie gegen Wolfgang Rufft, der sich dadurch über Platz zwei freuen kann. Auf Platz drei und vier folgen recht überraschend Frank Bauch und Sven Thomas, wobei ersterer nur aufgrund der besseren Feinwertung den Sprung auf`s Treppchen schafft.Joachim Pade geht dann auf der Ziellinie leider die Luft aus, aber zum Ratingpreis reicht es trotzdem. Enttäuschend sicher die Ränge 5 und 6 für die beiden Topgesetzten Verbandsligaspieler. Im Mittelfeld konnten Andreas Zimpfer, Julian Kutschera und Christian Bräulich ihre zum Teil bessergesetzten Gegner bezwingen und so ihre bis dato schon sehr gute Turnirleistung krönen. Der Lohn sind jeweils Rating- oder Sonderpreise und beachtliche DWZ-Gewinne.
sm2004 rd7a 20160110 1128058099 sm2004 rd7b 20160110 1760980744
keine DWZ-Änderung und nur ein Mittelfeldplatz - für Thomas Schaub (+3) und Andreas Gruhn (-1) gehört dieses Turnier wohl eher zur Kategorie "7 Runden Spass für umsonst" ... 
(ach nee, hat ja 10 Euro gekostet)
Spannung um den Titelgewinn - zu diesem Zeitpunkt hatten noch vier Spieler die Hoffnung den Pokal mitnehmen zu können ... vorn vermiesste Sven Thomas die "Treppchenchance" von Joachim Pade
sm2004 rd7c 20160110 1739245384 sm2004 rd7d 20160110 1815020198
In der entscheidenden Partie setzte sich Julian Rubel mit Schwarz gegen Arno Feicht durch und katapultierte ihn somit aus den Preisrängen Nach Platz 12 (2002) und Platz 3 (2003) kann Julian Rubel erstmals den Wetzlarer Pokal in Empfang nehmen und sicher wird er versuchen, dass dies nicht das letzte Mal war ...

.