.

Developed in conjunction with Joomla extensions.

Developed in conjunction with Joomla extensions.

sm 2016 r6 b 1 20161105 1828896431
In der vorletzten Runde wird heute die letzte Weiche gestellt. Wohin geht der Punkt?
sm 2016 r6 b 3 20161105 1445750041
Wir kämpfen nicht für eure Buchholz. Wir wollen noch in die Preisränge!
sm 2016 r6 b 5 20161105 1174440460 sm 2016 r6 b 36 20161105 1675433505

Lutz will sich mit einem Sieg über unseren Benjamin heute schon einen Treppchen-Platz sichern. Mit einem Sieg in der letzten Runde kann er sich dann die Stadtmeisterschaftskrone aufsetzen lassen.

Das ist aber auch der Plan von Benjamin. Noch nie war die Chance so groß.
sm 2016 r6 b 62 20161105 1678376582 sm 2016 r6 b 104 20161105 2096855976

Daher wählt Lutz mit 7. Sd2 eine seltenere Eröffnung des Damenbauernspiels, um Benjamin recht früh aus der Theorie zu bringen.

Diese Absicht scheint Wirkung zu zeigen. Benjamin muss sich mit dieser Eröffnung erst einmal anfreunden. Mal sehen, ob es gelingt.
sm 2016 r6 b 159 20161105 1754209587 sm 2016 r6 b 157 20161105 1805865353
Aber auch Lutz kann sich in dieser Partie nicht so richtig in Szene setzen. Das Spiel lebt von einem positionellen Stellungskampf ohne wirkliche taktische Finessen. Auch Benjamin kann sich in dieser Partie nicht wirklich in eine vorteilhafte Stellung bringen. Beide Seiten agieren sehr vorsichtig. Keiner wagt es mit einem aggressiveren Spiel eventuell seine eigene Partie zu gefährden. Letztendlich kann es bei dieser Spielweise dann nur ein Ergebnis geben. Genau...
sm 2016 r6 b 6 20161105 1254224885 sm 2016 r6 b 35 20161105 1874886091
Der Jugendliche Florian hat in diesem Jahr bereits den Jugendpreis sicher. Mit einem Sieg heute gegen Markus ist aber noch viel mehr drin! Das erkennt auch Markus. Nur wenn er heute als Sieger vom Brett geht, hat er noch eine Chance auf einen der ausgelobten Preise unter den ersten Dreien.
sm 2016 r6 b 43 20161105 1316866817 sm 2016 r6 b 113 20161105 1466206804
Florian spielt von Beginn an auf einen raschen Vorteil im Zentrum hin. Das kommt ihm umso leichter, da Markus sich schon zu Beginn der Partie mit dem Damenfianchetto recht passiv aufbaut. Irgendwie hat Markus in dieser Partie noch nicht den richtigen Plan gefunden. Innerhalb der ersten 30 Züge zieht er mit seinem König vier Mal und auch sein Damenläufer weiß nicht so recht, wo er sein bestes Feld hat.
sm 2016 r6 b 151 20161105 2086337165 sm 2016 r6 b 168 20161105 1474554645
Somit kann Florian das eine oder andere Tempo für sich ausnutzen. Aber im weiteren Verlauf der Partie kommt Markus noch einmal nach einigen Abtausch-Aktionen wieder zurück ins Spiel. Das Spiel droht noch zu kippen. Im nun entstandenen Endspiel muss Markus nach dem Schlagen des a-Bauern auf e6 schlagartig erkennen, dass er nach dem Bauernzug nach a7 und Kf7 die drohende Umwandlung durch den Turmzug nach h1 nun nicht mehr parieren kann.
sm 2016 r6 b 7 20161105 1089632732 sm 2016 r6 b 34 20161105 1688679203
Konstantin, der in der letzten Runde gegen Alfred gewinnen konnte, hat nun in dieser Runde mit Jens einen noch stärkeren Gegner erhalten. Jens ist gewarnt. Er darf seinen um 200 Punkte schwächeren Gegner nicht unterschätzen.
sm 2016 r6 b 89 20161105 1294263720 sm 2016 r6 b 103 20161105 1299205964
Konstantin hat nach der entgegengesetzten Rochade das Problem sein Bauernzentrum gegen die stärker werdenden Angriffe von Jens abzusichern. Zudem droht Jens auch mit einem Bauernsturm gegen seine Rochadestellung. Auf diesem Bild leider nur schwer am unteren Rand zu erkennen, hat Konstantin mit Weiß gerade seinen Bauern nach c4 gezogen. Er hoffte wohl damit das Zentrum zu bereinigen, um sich dann verstärkt gegen die aufrückenden Bauern am Königsflügel wehren zu können.
sm 2016 r6 b 125 20161105 1987240090 sm 2016 r6 b 155 20161105 1785040805
Aber es kommt alles anders als erwartet. Konstantin hatte damit gerechnet, dass Jens seine Dame wohl wegziehen würde und er dann mit d5 sein Zentrum sichern kann, aber Jens schlägt einfach ungeachtet der Drohung den Bauern auf d4 raus und greift mit Schachdrohung ebenfalls die Dame von Konstantin an. Durch diesen Bauerngewinn kann Jens nun unterstützt von seinen Türmen weiteres Material abtauschen. Nachdem Konstantin es gewagt hatte, auch noch den Bauern auf e4 von Jens zu fressen, wird dieser Zug letztendlich von Jens durch diese Position bestraft. Konstantin muss seinen Springer zurückziehen und Jens tauscht eifrig ab, da er danach mit seinem verbleibenden Turm d8 zum Abräumen in Konstantins Stellung eindringt.
sm 2016 r6 b 8 20161105 1923194898 sm 2016 r6 b 18 20161105 1646651932
Wolfgang, vorgerückt auf Brett 3, will nun auch gegen Ralf heute punkten. Beide Spieler wandeln in dieser Partie bereits jetzt schon abseits der Theoriepfade, die trotzdem eine spannende Partie ermöglichen kann.
sm 2016 r6 b 45 20161105 1202239531 sm 2016 r6 b 102 20161105 1286506633
Wolfgang hat sich eine interessante Bauernmehrheit auf dem Damenflügel erspielen können, während Ralf seine Mehrheit vielleicht im Zentrum zur Geltung bringen kann. Ralf sucht in dieser Stellung nach Gewinnmöglichkeiten. Nach dem Läuferschach auf g5 wandert Wolfgang mit seinem König voran nach d3. Ralf nutzt diesen Zug zu Tfd8 und baut seinen Druck auf den weißen König aus. Mit Se4 wollte Wolfgang endlich den lästigen Läufer auf g5 loswerden. Er fällt nun aus allen Wolken, als Ralf mit dem Springerschach auf e5 eine Figur tauschen und noch einen Bauern dazu gewinnen kann.
sm 2016 r6 b 123 20161105 1162284963 sm 2016 r6 b 161 20161105 1926559537
Wolfgang muss nun zusehen, wie die schwarzen Figuren ihre Macht ausüben. Ralf kann beide Türme abtauschen und die Bauernmehrheit von Wolfgang am Damenflügel auflösen. Wolfgang hat zwar einen starken Freibauern auf dem Brett, aber die schwarze Bauernkette ist zu mächtig. Da der weiße König zu weit vom Schuss ist, kann er den Vormarsch der Bauern nur noch verzögern. Am Ende bringt dieser Vorteil den Punkt ein.
sm 2016 r6 b 9 20161105 1677991469 sm 2016 r6 b 33 20161105 2009545975
Mark will heute mal Italienisch gegen unseren Stefan ausprobieren. Stefan grübelt, wie er nach seiner langen Rochade weiterspielen soll.
sm 2016 r6 b 46 20161105 1179277766 sm 2016 r6 b 65 20161105 1258195113
So, ich habe beschlossen, dass ich ab jetzt jedes Remisangebot von Mark ablehnen werde. Mark ist sich nicht ganz sicher, ob es in dieser Stellung richtig ist, den Bauern d4 für die Initiative zu opfern. Aber ich probiere es nun mal aus.
sm 2016 r6 b 79 20161105 1904288417 sm 2016 r6 b 100 20161105 2099034748
Stefan traut dem Braten zwar nicht, aber er spielt nach der Devise: Erst nehmen, dann fragen. Nachdem Stefan den Bauern verspeist hat, kommt er mehr und mehr in Bedrängnis. Bei guter Verteidigung wäre die Stellung mit dem Mehrbauern noch haltbar gewesen. Aber Stefan ist geblendet von Marks Angriffsmöglichkeiten, dass er mehrmals nur die zweitbesten Züge findet, die dann aber in der Konsequenz zu seiner Niederlage führen.
sm 2016 r6 b 10 20161105 2009669897 sm 2016 r6 b 20 20161105 1202017720
Volkmar will heute im Duell der schwarzen Ninjas zeigen, dass er das schärfere Schwert hat. Mit dem Franzosen kennen sich beide Spieler recht gut aus.
sm 2016 r6 b 48 20161105 1530762752 sm 2016 r6 b 63 20161105 1814244444
Dieses Schach findet Rainer noch nicht so schlimm. Er kann seinen König auf f8 noch recht sicher parken. Dann warte mal auf meine nächsten Züge. Ob dir dann deine Stellung immer noch so gut gefällt?
sm 2016 r6 b 74 20161105 1413194522 sm 2016 r6 b 95 20161105 1972228791
Rainer überlegt, ob er es wagen kann, nun mit f6 den starken Springer auf d6 seiner Deckung zu berauben. Rainer ist stark am Grübeln, ob er es nun auch wagen kann, den Deckungsbauern des Springers auf d6 zu schlagen. Nachdem Rainer ihn genommen hat, brennt Volkmar mit Df4+ ein Angriffsfeuerwerk ab, bei dem Rainer am Ende einen ganzen Springer verlieren wird. Das will sich Rainer dann aber doch nicht mehr antun.
sm 2016 r6 b 21 20161105 1658122494 sm 2016 r6 b 32 20161105 1769093461
Im ersten reinen Seniorenduell der 6. Runde will Frank unserem Eckhard mal so richtig auf den Zahn fühlen. Da Eckhard weiß, dass Frank sich recht gut in der Theorie auskennt, weicht Eckhard schon früh ab und will sehen, ob Frank auch ohne Theorie zurechtkommt.
sm 2016 r6 b 66 20161105 2064234891 sm 2016 r6 b 98 20161105 1651457483
Frank hat sich zwar am Damenflügel bereits einen Raumvorteil erspielt, aber Eckhard versucht durch eine Abtauschaktion die Figuren von Frank zu dezimieren. Eckhards Zerstörungsschach scheint Frank in seinen Plänen zu behindern. Er kommt gar nicht dazu, seine Ideen umzusetzen.
sm 2016 r6 b 110 20161105 2000884525 sm 2016 r6 b 142 20161105 1064362856
Eckhard ist verzweifelt. Hat er doch vor wenigen Zügen durch einen vermeintlich starken Verteidigungszug durch einen Bauernvorstoß mit Angriff auf seine Dame seinen Läufer in der langen Diagonale eingestellt. Wie soll er sich da wieder herauswinden? Frank muss sich nun einen Schlachtplan zurechtlegen, mit dem er Eckhard niederringen kann. Er entscheidet sich für axb6 um Figuren zu tauschen oder seinen Bauern voranzutreiben. Eckhard kann sich wegen der Minderfigur nicht mehr richtig verteidigen und gibt im 36. Zug auf.
sm 2016 r6 b 11 20161105 1462400506 sm 2016 r6 b 22 20161105 1756511017
Wolfgang sieht heute seine Chance, mit einem Sieg über unseren Viktor, einige Plätze nach oben zu wandern. Auch hier kommen, wie in einigen anderen Partien dieser Runde, mal wieder die Damenbauernspiele zur Anwendung.
sm 2016 r6 b 73 20161105 1699880128 sm 2016 r6 b 122 20161105 1261267630
Die Stellung sieht für Viktor zwar etwas kritisch aus, aber er hat alles im Griff und kann den Angriff abwehren. Nachdem die erste Angriffswelle abgewehrt wurde muss sich Wolfgang wieder neu orientieren, zumal sein Damenflügel langsam unter Beschuss gerät.
sm 2016 r6 b 141 20161105 1342426666 sm 2016 r6 b 162 20161105 1469599223
Viktor ist voll und ganz mit seiner Stellung zufrieden. Er setzt Wolfgang kontinuierlich unter Druck und hofft auf etwas Zählbares. Das Spiel verflacht nach weiteren Abtauschaktionen zusehends. Viktor scheint keinen richtigen Plan zu finden, wie er seine Bauernmehrheit mit Schwarz verwerten soll. Als dann auch noch der Turm getauscht wird, willigt Wolfgang sofort in das überraschende Remisangebot von Viktor ein.
sm 2016 r6 b 12 20161105 1452030464 sm 2016 r6 b 37 20161105 1576778911
Senior Alfred will Peter zeigen, dass er immer noch topfit und ganz heiß auf einen Siegpunkt ist. Diesen Anspruch hat aber Peter für sich selbst reserviert.
sm 2016 r6 b 83 20161105 1868520217 sm 2016 r6 b 136 20161105 1807408450
In der laufenden Partie kann aber keine Seite einen entscheidenden Vorteil für sich herausspielen. So werden erst einmal ein paar Figuren getauscht. Vielleicht kommen ja dann die Ideen. Langsam kommt Alfred in Fahrt. Er hat die schwarze Rochadestellung im Visier und nimmt sie mit seinen Schwerfiguren unter Beschuss.
sm 2016 r6 b 138 20161105 1226847815 sm 2016 r6 b 149 20161105 1560359139
Peter hatte in dieser Stellung die Chance die Partie zu gewinnen, da Alfred auf die Schachs von Peter sich nicht hinter seinen Bauern verstecken wollte, sondern mit jedem weiteren Schach immer weiter aus seiner Deckung herauslief. Dabei hätten die beiden Zentrumsbauern jeweils mit Schach fallen können und der Bauer war nach dem Zwischenzug g6 zum Durchlaufen bereit. Nachdem Peter aber unvorsichtigerweise weiter auf Bauernfang in Alfreds Stellung ging, nutzte dieser den Deckungszug g6 zum Turmopfer mit anschließendem Dauerschach, um sich noch in ein Remis zu retten.
sm 2016 r6 b 13 20161105 1699073964 sm 2016 r6 b 71 20161105 1633403554
Wiedereinsteiger Paul-Gerhardt will sich mit einem Sieg gegen Gerold eine möglichst gute Start-DWZ verdienen. Gerold, als alter Turnierhase, hat aber keine Angst vor Paul-Gerhardt. Er spielt in der von Paul-Gerhardt gewählten Spanischen Partie eine frühe Abweichung, um Paul-Gerhardt etwas aus dem Konzept zu bringen.
sm 2016 r6 b 82 20161105 1099464068 sm 2016 r6 b 119 20161105 1900066033
Diese Stellung gefällt Paul-Gerhardt zwar, aber gegen die passive Spielweise von Gerold muss er sich noch was einfallen lassen. Gerold hat für das gute Zentrum von Paul-Gerhardt wenigstens die offene f-Linie erhalten.
sm 2016 r6 b 130 20161105 1647089702 sm 2016 r6 b 137 20161105 1734123869
Paul-Gerhardt versucht nun seine Figuren auf dem Königsflügel von Gerold zu vereinen. Gerold sieht in einer späteren Stellung im voranstürmenden h-Bauern eine so große Bedrohung für seinen König, dass er einen Läufer dafür opfert. Stattdessen wäre eine ruhige und umsichtige Verteidigung noch möglich gewesen. Mit diesem Nachteil, vielleicht auch noch im Schock über diese Einschätzung der Stellung, kommt Gerold nicht mehr aus dieser Situation heraus und muss Paul-Gerhardt im 39. Zug die Hand reichen.
sm 2016 r6 b 14 20161105 1646621826 sm 2016 r6 b 26 20161105 1110277361
Im einzigen Wetzlarer Vereinsduell will unser Viktor dem Jugendlichen Johannes seine Grenzen aufzeigen. Viktor wählt die Italienische Eröffnung, bei der dann aber beide Spieler sehr früh auf fremdes Terrain abweichen. Wer kommt damit besser zurecht?
sm 2016 r6 b 39 20161105 1887351520 sm 2016 r6 b 53 20161105 1061028209
Johannes fühlt sich in dieser "freien" Stellung sichtlich wohl. Hat er sich etwa darauf vorbereitet? Viktor scheint sich in dieser Stellung nicht so wohl zu fühlen, oder knobelt er nur an einem guten Zug.
sm 2016 r6 b 109 20161105 2099352126 sm 2016 r6 b 132 20161105 1952567495
Während sich Johannes am Königsflügel breit macht, will Viktor mit der Dame über a7 in Johannes' Stellung eindringen. Wer hat nun die Nase vorn? Johannes dichtet die Stellung mit Dc7 ab. Nach dem späteren Zug c5 kann Johannes nach dem Ausweichen des Königs auf d7, als Folge des Damenschachs auf a8 mit anschließender Rückkehr der Dame auf a7, mit Ta8 sogar die Dame von Viktor fangen. Mit dieser Übermacht kann Johannes einen Turm tauschen und den starken Freibauern auf der g-Linie weiter voran schicken. Im richtigen Augenblick opfert Johannes die Dame für den Turm zurück und kann mit dem aktiveren König seine drei verbundenen Freibauern gegen den machtlosen Springer zum Sieg führen.
sm 2016 r6 b 56 20161105 1043109614
Die Versorgungsstation ist auch heute wieder besetzt. Die Schacher können kommen.
sm 2016 r6 b 124 20161105 1319985310
Stefan nutzt die Zeit, um zwischendurch mal bei den Spitzenbrettern vorbei zu schauen. Vielleicht kann er nach einem Sieg heute noch einmal in die Spitze vorrücken.
sm 2016 r6 b 158 20161105 1240628449
An dieser Stelle habe ich den Sieg gegen Alfred verschenkt!
sm 2016 r6 b 4 20161105 1989288348 sm 2016 r6 b 40 20161105 1579809540
Eberhard zeigt unserem Jugendlichen Soner ein paar Neuerungen in der Theorie. In weiteren Trainingspartien kann Soner den heute spielfreien Eberhard sogar besiegen.
sm 2016 r6 b 2 20161105 1890217194 sm 2016 r6 b 27 20161105 1549441490
Kaum ist der Startschuss gefallen, hört man ein einträchtiges Klack, Klack, Klack...

Eva möchte sich auch am Buffet bedienen. Welche Brötchen hast du denn heute?

sm 2016 r6 b 81 20161105 1128683437 sm 2016 r6 b 86 20161105 1917189205
Nach meinem Sieg hab' ich mir die Stärkung verdient. Frank will wissen, wie seine Chancen auf den Seniorenpreis stehen.
sm 2016 r6 b 41 20161105 1008580321  
Auch Wolfgang schaut mal wieder als Kiebitz vorbei.  

.